Bei der Low-Level-Lasertherapie handelt es sich um eine alternativmedizinische und veterinärmedizinische Behandlung, die mittels Soft-Laserlicht durchgeführt wird. Ziel der Behandlung ist es, Schmerzen zu reduzieren, die Wundheilung zu beschleunigen und Entzündungen zu bekämpfen.
 
Die Softlaser-Behandlung wird direkt am Problembereich durchgeführt und gilt als nebenwirkungsfrei und schmerzlos. Es werden entweder schmerzende Körperstellen flächig bestrahlt, oder es werden gezielt Akupunkturpunkte behandelt (Laserakupunktur). Der Laserstrahl durchdringt die Unterhautschichten und wirkt als heilsame „Biostimulation“ auf den Stoffwechsel im Bindegewebe. Durch das Laserlicht werden die Durchblutung, die Sauerstoffversorgung und die erhöhte Aktivität einzelner Zellen im Körper angeregt. Gleichzeitig werden Giftstoffe schneller abtransportiert und körpereigene Regulations- und Heilungsmechanismen werden stimuliert.
 
Die Behandlungsdauer beträgt je nach Befund zwischen 5 und 20 Minuten. Die Lasertherapie muss über eine Zeitraum von 5-15 Behandlungen durchgeführt werden.
 
Anwendungsgebiete sind:
– Hauterkrankungen
– Entzündungen aller Art
– Wundheilung
– Bandscheibenerkrankungen (auch Dackellähme)
– Zerrungen
– Arthrosen
– Gelenkerkrankungen
– Nervenleiden
– Ekzemen
– Abszessen
– Fisteln
– Zahnprobleme
– Allergien
 
Die Lasertherapie kann auch sehr gut zur Narbenentstörung genutzt werden.