Die Physiotherapie (griechisch phýsis „Natur“/”Körper” und therapeía „das Wiederherstellen der natürlichen Funktion“), früher auch Krankengymnastik, ist eine Form spezifischen Trainings und der äußerlichen Anwendung von Heilmitteln, mit der vor allem die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des Körpers wiederhergestellt, verbessert oder erhalten werden soll.

Die Physiotherapie orientiert sich bei der Behandlung an den Beschwerden und den Funktions-, Bewegungs- bzw. Aktivitätseinschränkungen des Patienten, die bei der physiotherapeutischen Untersuchung festgestellt werden. Das Ziel ist die Wiederherstellung, Erhaltung oder Förderung der Gesundheit und dabei sehr häufig die Schmerzfreiheit bzw. -Reduktion.

In der Physiotherapie können viele verschiedene Behandlungsmethoden genutzt und kombiniert werden, wie zum Beispiel die aktive und passive Bewegungstherapie, isometrische Übungen mit Hilfe von Trampolin, Erdnussbällen o. ä., Körperbänder, Massage oder auch der Einsatz von Vibrationsgeräten.

 

Quelle: www.wikipedia.de