Homöopathie kann aus dem altgriechischen mit “ähnlichem Leiden” übersetzt werden und basiert auf dem von Samuel Hahnemann formulierten Ähnlichkeitsprinzip:

“similia similibus curentur -Ähnliches soll durch Ähnliches geheilt werden”.

Demnach soll ein homöopathisches Arzneimittel so ausgewählt werden, dass es bei einem gesunden Lebewesen ähnliche Symptome hervorrufen kann, wie die, die das kranke Lebewesen zeigt. Dabei müssen stets die charakterlichen Eigenschaften des Tieres berücksichtigt werden. Aus diesem Grund kann man nicht für jede Krankheit spontan ein Mittel nennen, sondern muss aus mehreren Mitteln anhand der Symptome und der bereits oben erwähnten Charaktereigenschaften das passende ermitteln.

Bitte haben Sie deshalb Verständnis dafür, dass die Mittelfindung teilweise einige Zeit in Anspruch nimmt und nicht immer direkt vor Ort vorgenommen werden kann.